C Jugend-Erlebnis Hallenlandesmeisterschaft des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt

Am Samstag fand die Endrunde der Hallenlandesmeisterschaft 2019 des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt statt, für die wir uns als Kreismeister im Burgenlandkreis verdient, jedoch auch überraschend qualifizieren konnten. Da der Austragungsort Beetzendorf (Landkreis Salzwedel) 260 km von Weißenfels entfernt lag, organisierten wir kurzerhand eine Vorabendanreise.

So erlebten unsere Jungs einen Hauch der großen Fußballwelt und wir übernachteten im Ferienpark Zichtau. Dabei hatten wir bereits hier eine Menge Spaß! Leichter Flockenwirbel und Temperaturen unter Null zeigten uns am Samstagmorgen, dass wir die richtige Entscheidung getroffen hatten und relativ ausgeschlafen waren wir pünktlich vor Ort. In unserer Staffel trafen wir auf die zumeist höherklassigen Gegner aus Reppichau, Ottersleben und dem 1.FC Magdeburg. Somit waren wir die krassen Aussenseiter. Trotzdem wollten sich unsere Jungs so teuer wie möglich verkaufen und auch weiter für die Zukunft lernen. Das gelang uns insgesamt auch recht ordentlich. So hielten wir gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter der Landesliga (St.2) VFB Ottersleben (der ausnahmslos Spieler des Jahrgang 04 einsetzte!) das Spiel bis in die Schlussphase offen und unterlagen nur knapp mit 0:2. Gegen den gesetzten Regionalligist 1.FC Magdeburg zeigten unsere Jung ihre beste Turnierleistung. Aufopferungsvoll hielten wir das Geschehen gegen die spieltechnisch bestens ausgebildeten Jungkicker des FCM offen. Am Ende gab es zwar auch eine 0:2 Niederlage, aber trotzdem konnten wir mit erhobenen Kopf das Parkett verlassen. Im letzten Spiel der Vorrunde trafen wir dann noch auf Verbandsligist SG 1948 Reppichau. Hier hätten wir durch einen hohen Sieg sogar noch in das Halbfinale einziehen können, aber die Realität holte uns schnell ein. Denn den Unterschied im Spiel machte ausschließlich der Spieler mit der Nr.7, der am Turnierende auch zum besten Einzelspieler des Turniers gewählt wurde. Er erzielt quasi im Alleingang alle 3 Tore zum 0:3 Endstand gegen uns. So wurden wir 4 in unserer Gruppe und spielten im Spiel um Platz 7 gegen die JSG Bennstedt/ Großgräfendorf. In diesem Spiel knüpften unsere Jungs nochmals an die Superleistungen der diesjährigen Hallenserie an und erreichten in einem sehr spannenden Spiel ein 1:1. Leider wurde das abschließende 9m Schießen unglücklich 2:3 verloren, so stand für unsere Jung der 8 Platz fest.
Dieser ist aber keinesfalls eine Enttäuschung, denn alleine das Erreichen und die Teilnahme an dieser Endrunde ist schon bemerkenswert für uns und zeigt dass wir in der Nachwuchsarbeit mit den Jungs auf den richtigen Weg sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.