D-Jugend I: Hallenkreismeisterschaften – Zwischenrunde

Am Wochenende fand für die D-Jugendmannschaften die Zwischenrunde zur diesjährigen HKM im Futsal statt. Spielort war Naumburg und uns erwartete eine sehr spielstarke Gegnerschaft. Die Mannschaften des JFV Weißenfels , aus Klosterhäßler und SV Großgrimma I.(beide spielen bereits in der C Jugend auf dem Großfeld mit) waren uns gut bekannt. Vervollständigt wurde das Feld mit der uns unbekannten II. Mannschaft aus SV Großgrimma. Bereits das erste Spiel zeigte die gesamte Brisanz der Staffel, denn Großgrimma II. setzte sich (überraschenderweise) gegen die I. mit 1:0 durch. Dieses Resultat sollte den weiteren Turnierverlauf maßgeblich mit bestimmen. Wir hatten für unsere Jungs die Devise von 4 Endspielen ausgegeben und wollten sehen ob eine Qualifikation für die Endrunde möglich ist. Das erste Spiel gegen Klosterhäßler verlief sehr spannend. Wir gingen mit 1:0 in Führung, mussten aber noch das 1:1 hinnehmen. So waren wir ordentlich in das Turnier gestartet. Im zweiten Spiel trafen wir auf den JFV Weißenfels. Der stand nach einer Niederlage im ersten Spiel schon unter Zugzwang und so entwickelte sich eine spannende Partie. Hier ging der JVF in Führung, welche wir aber recht schnell ausgleichen konnten. Weitere Chancen wurden von uns herausgespielt, doch wir trafen selbst das leere Tor nicht!!! So endete auch unser zweites Spiel mit 1:1. Im dritten Spiel war dann Großgrimma I. der Gegner, die nach der Auftaktniederlage auf einmal die Spiele gegen den JFV und Klosterhäßler gewonnen hatten. Hier entwickelte sich ein rasantes „Futsalspiel“ mit Chancen auf beiden Seiten. Die körperlich sehr robusten Großgrimmaer versuchten es vor allem mit Schüssen aus allen Lagen, wovon einer den Weg ins Tor fand. Aber auch wir hatten riesige Chancen. Aber unser großes Manko trat in diesem Spiel richtig zu Tage. Wir sind vor dem Tor zu ungefährlich bzw. nicht clever genug. So verloren wir am Ende mit 0:1. Da aber die anderen Begegnungen doch auch zu unseren Gunsten verliefen, hatte wir in unserem letzten Spiel ein wirkliches Endspiel zu bestreiten. Wir mussten gegen die II. des SV Großgrimma nur gewinnen….! Der Spielverlauf ist schnell erzählt. Großgrimma stand meistens mit 5 Mann im eigenen Strafraum und bei einem gefühlten Chancenverhältnis von 20:0 (es gab keinen richtigen Schuss auf unser Tor) scheiterten wir am eigenen Unvermögen, am Pfosten und am stark haltenden Torwart. So endete die Partie mit 0:0 und so war auch Großgrimma II. qualifizert und wir hatte die Qualifikation für die Endrunde selber verschenkt. Trotzdem muss von unseren Jungs keiner traurig sein, denn die Spiele haben klar gezeigt dass wir uns vor keinem Gegner verstecken zu brauchen. Jetzt wünschen wir allen Teilnehmer der Endrunde viel Erfolg und hoffentlich setzt sich am Ende auch der sportlich beste durch!
Allen Sportlern, Eltern und Verantwortlichen der NSG Saaletal wünsche ich von dieser Stelle frohe Weihnachten und einen besinnlichen Jahreswechsel. Im neuem Jahr 2018 viel Gesundheit und gute Erfolge in Schule und Sport.
Euer Andreas Zobel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.