D-1 Jugend – vermeidbare Niederlage

Eine vollkommen unnötige Niederlage fuhren wir im heutigen Auswärtsspiel beim VFL Halle II. ein. Nach fast 3 Wöchiger Spielpause traten wir mit zwei, in der Woche angeschlagenen Leistungsträgern und nur 3 Wechslern, bei der im Schnitt ein Jahr jüngeren, aber spieltechnisch sehr gut ausgebildeten Reserve des VFL an. Bereits in der 2. Minute nutzten wir eine Unsicherheit in der VFL Hintermannschaft aus und Schaui konnte die Führung erzielen. Dies spielte uns in die taktischen Karten und mit weiteren Konterchancen war das 2:0 nur eine Frage der Zeit. Doch wir vergaben diese großen Chancen wieder oder hatten Pech. So traf Elias mit einem 30 Meterknaller nur die Lattenunterkante. Die Hausherren kamen über ihr gutes Mannschaftsspiel zurück ins Spiel und erzielten gegen unsere zu weit aufgerückte Abwehr das 1:1 (14.Minute). Munter wechselt der VFL bereits zur Mitte der 1. Hälfte 4 mal durch, hat man doch alle Positionen fußballerisch gleichwertig besetzt und konnte so bei den sommerlichen Temperaturen Kräfte sparen. Auch wir wechselten, was aber sofort zu einem Übergewicht der Hausherren führte. Mit dem 1:1 ging es in den Halbzeitschatten! Mit Beginn der 2. Halbzeit wurde der Kräfteverschleiß auf unserer Seite immer deutlicher und die VFL Jungen gingen verdient in Führung( 35. Minute). Jetzt stemmten wir uns gegen die drohende Niederlage, hatten aber beim Torabschluss zu wenig Qualität, um erfolgreich zu sein. Durch den kräftemäßigen Verschleiß wurde das Übergewicht der Hallenser immer größer und in der 47. Minute fiel mit dem 3:1 die endgültige Entscheidung. Nun gingen bei uns die Köpfe runter und wir ergaben uns dem Schicksal. So schraubte der Gastgeber recht einfach und ohne große Gegenwehr das Ergebnis auf 5:1, wobei einem Benjamin im Tor dann Leid tun konnte!!!. Positiv das 2:5 durch Schaui in der Nachspielzeit. Das Fazit des Spieles ist schnell gezogen. Zu viele gute Chancen nicht genutzt und am Ende aus unterschiedlichen Gründen nicht genug gekämpft. Somit stand am Ende eine total vermeidbare, aber auch leider eine verdiente Niederlage im Protokoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.