G Jugend NSG II – „Hitze-Cup“ am 09.06.2018 in Zorbau

36 Grad und es wird noch heißer…
Die NSG Saaletal lud am Samstag zum G-Jugend-Turnier nach Zorbau ein.
Wie soll man dieses Turnier beschreiben: heiß, heißer, am heißesten. Während die Eltern, Geschwister und Trainer schwitzten, so schien es zumindest, machte die Sonne den Kids nix aus. Denn alle 7 teilnehmenden Mannschaften kämpften um jeden Ball und nach 21 Spielen und 53 Toren stand der Sieger fest.
Aber von vorn, 6 Mannschaften, max, zwei Stunden alle sind zum Mittagessen daheim, so war der Plan. Aber dann standen plötzliche kleine Kicker aus Spergau auf dem Platz, mit denen keiner gerechnet hatte. Schnell an die neue Situation (nun 7 Mannschaften) den Spielplan angepasst, witterungsbedingt auch noch die Spieldauer auf 7 min gekürzt und los ging es. Die Zuschauer sahen tolle Spiele, schöne Tore und pitschnasse Kinder, zum einem durchs schwitzen zum anderen durchs abkühlen, denn nicht Kopf in den Sand sondern Kopf in die Wasserwanne war angesagt.
Der Turniersieg blieb in Zorbau, denn wir, die NSG Saaletal II gewannen, gefolgt von den Fußballern des SV Hohenmölsen und der Mannschaft aus Profen. Platz 4. ging nach Spergau, Platz 5 nach Langendorf und Platz 6 und 7 an die NSG III und I.

Aus Sicht der NSG II ein toller Erfolg mit Unterstützung der NSG III, wieso…später mehr dazu. 5 Spiele ohne Punktverlust hieß unser letzter Gegner Grün-Weiß-Langendorf. Der Gegner bekannt, sollte also keine Hürde sein, den Turniersieg somit zum greifen nahe, schließlich haben wir ja auch die Jungs vom SV Hohenmölsen (1:0) und die starke Mannschaft aus Profen (3:0) vom Platz gefegt, zugegeben etwas unerwartet, aber letztendlich mehr als verdient. Nun aber zu Langendorf, die haben sich mittlerweile eine kleine, schnelle, quirlige Verstärkung geangelt, John, wir kennen ihn, schließlich hat er bei uns ein Jahr lang gespielt, bis wir unsere 2012-er von unseren 2011-ern trennten. Und gleich in der ersten Minute versenkte doch John, dank einer Abwehrschwäche, ein Tor—in unseren Kasten. Schockstarre…Erst Fehler hinten nun Fehler vorn 2:0, Langendorf jubelte zurecht und wir erwachten davon so langsam, 2:1 Erik verkürzte. Vier weitere Chancen von uns gingen an die Latte oder um ein paar Zentimeter am Tor vorbei und plötzlich ein Pfiff – Spielende. Langendorf hat verdient gewonnen. Oje, nun hieß es zittern denn die Hohenmölsener lagen uns im Nacken. Letztes, auf den Turniersieg noch Einfluß nehmen könnendes Spiel: SV Hohenmölsen gegen NSG Saaletal III. Die Hohenmölsener wußten drum und kämpften aber sie kamen nicht an der megastarken Abwehr der NSG III vorbei, immer wieder störten diese die Leistungsträger aus Hohenmölsen und ließen sie nicht an ihr Tor ran. Wir schauten von der Tribüne aus gebannt zu und glaubt mir, da können 7 min verdammt lang werden. Endlich Abpfiff 0:0 , das bedeutete für uns: Turniersieg, auch dank der starken Abwehrarbeit unserer Vereinskameraden.
Eine starke Mannschaftsleistung bei dieser Hitze und ein bissl Glück und so war der Siegerpokal unser.
Nach der Siegerehrung gab es zwar keine Sektdusche aber eine herrlich erfrischende Wasserdusche .
Nun heißt es erholen, bis wir nächsten Sonntag selbstbewußt und hochmotiviert nach Lützen zu unseren letzten Saisonturnier starten.

mit dabei waren: Jodie, Klara, Loreen, Sina, Erik (Torschützenkönig 10), Lennox (3), Leonard, Max

 

"Hitze-Cup" am 09.06.2018 in Zorbau

„Hitze-Cup“ am 09.06.2018 in Zorbau

"Hitze-Cup" am 09.06.2018 in Zorbau

„Hitze-Cup“ am 09.06.2018 in Zorbau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.