B-Jugend Pokalfinale erreicht

Am Samstagvormittag empfingen wir mit dem JSG Klosterhäseler/ Herrengrosserstedt eine der aktuell drei Landesligamannschaften des Burgenlandkreises zum Pokalhalbfinale auf dem heimischen Kunstrasen. Zum Glück kam mit dem Anpfiff die Sonne raus, nach dem es in der Nacht ordentlich regnete. So stand einem spannenden Spiel nichts im Wege und wir wollten mit dem Heimvorteil im Rücken ins Finale einziehen.

Es entwickelte sich gleich nach dem Anpfiff des souverän agierenden Schiri Sportfreund Olaf Karius (Naumburg), ein spannendes und temporeiches Spiel. Wir konnten die Anfangsphase bestimmen und hatten schon in der 4.Minute durch Linus die erste 100 %ige Chance. Er lief der Gästeabwehr davon, leider strich der gute Heber am langen Pfosten vorbei. Nachdem sich die Gäste etwas befreien konnten gab es in der 20.Minute einen Freistoß aus 25 Metern für uns. Mit einem Freistoßtreffer der Marke „Tor des Monats“ konnte uns Jonas mit 1:0 in Führung bringen. Das stachelte die JSG weiter an, jedoch konnte unsere tiefstehende Abwehr alle Angriffe unterbinden. Wir spielten unser System weiter und hatten in der 29. Minute die Gästeabwehr wieder ausgehebelt und hier traf John mit einem ebenfalls tollen Volley zum umjubelten 2:0. Nun wogte das Geschehen bis zur Pause hin und her, jedoch wäre uns mit dem Pausenpfiff nach einem starken Konter durch Emil fast das 3:0 gelungen. Es fiel leider nicht und so blieben die Gäste weiter im Spiel. In der Pause stellten wir die Mannschaft auf die neue Spielsituation ein, denn wir erwarteten einen Sturmlauf des Landesligisten. So kam es dann auch und vor allem mit der Einwechslung von Melvin Knorr belebte das Angriffsspiel enorm. Mit seinen starken Aktionen brachte er unsere stabile Abwehrreihe öfter durcheinander. So hatten wir ein-, zweimal Glück, dass der Anschlusstreffer nicht fiel. Wir verlegten uns auf weitere Konter, hatten aber kaum noch zwingende Chancen. Die JSG drängte immer stärker auf den Anschluss und trotz allen Einsatz und Kampf blieb die Partie wohltuend fair. In der 74. Minute war es dann doch soweit und Melvin Knorr konnte das 1:2 erzielen. So standen uns noch 6 heiße Minute plus Nachspielzeit bevor, welche es zu überstehen galt. Mit super Kämpferherz und dem mobilisieren der aller letzten Kraftreserven gelang uns das. Der Abpfiff ging dann im Jubel über das Erreichen des Pokalfinales unter. Unterm Strich stand am Ende insgesamt ein verdienter Sieg unserer Jungen zu Buche, denn insgesamt hatten wir die klareren Chancen. Für die Gäste noch viel Erfolg im weiteren Saisonverlauf, der auch mit dem Klassenerhalt in der Landesliga einhergehen soll. Für unsere Jungs nochmals viel Lob für die heute gezeigte Leistung und wichtig ist an Ende immer daran zu denken, das gesamte Team (!!!) steht im Pokalfinale des Burgenlandkreises 2020. Jetzt geht es erstmal ruhiger weiter und die Hallenserie steht an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.